Nachtdienstkalender
Hier geht es zur Onlinesuche von Apotheken mit Nacht- und Notdienst:

www.apotheker.or.at

Ein Service der Österreichischen Apothekerkammer.

Schüßler Salze aus der St. Rochus Apotheke in Wien

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (* 1821, † 1898 in Oldenburg) war homöopathischer Arzt auf der Suche nach einer einfachen und effizienten Heilweise. Er kam zu dem Schluss, dass sich die meisten Krankheiten auf einen Mineralstoffmangel zurückführen lassen.

Und zwar einen bestimmten Mangel innerhalb der Zelle, der durch Schüßler Salze behoben werden kann. Unsere Apotheke in Wien hat sich auf den Verkauf der Salze spezialisiert und wir freuen uns, Sie bald persönlich beraten zu dürfen.

Was sind Schüßler Salze?

Schüßler fand 12 Mineralstoffverbindungen, die nach heutigem medizinischen Stand für die Funktion und den Bau des menschlichen Körpers von entscheidender Bedeutung sind. Im Zuge der Weiterentwicklung seiner Heilweise wurden 12 weitere Mineralstoffverbindungen gefunden, die heute als Erweiterungsmittel bekannt sind.

Schüßler Salze sind homöopathisch zubereitete Arzneimittel, die so stark potenziert sind, dass sie durch die winzigen Öffnungen der Zellwand in die Zelle eindringen. Sie sind für Betriebsstörungen zuständig, die durch einen Mangel an Betriebsstoffen (Funktionsmittel) entstehen. Erfahren Sie hier mehr über die 12 wichtigsten Mineralstoffe nach Dr. Schüßler – oder lassen Sie sich in unserer Apotheke in Wien umfassend informieren.

Vereinbaren Sie einen Termin für die Antlitzdiagnostik in Wien

Die Antlitzdiagnostik zeigt unseren erfahrenen Beraterinnen, welche Mineralstoffmängel jeweils vorliegen. Sie können daraufhin Einnahmeempfehlungen geben. Da die Mängel über Färbungen, Strukturen, Falten und Spannungszustand der Haut ermittelt werden, ist es wichtig, ohne Make-up zur Diagnostik zu kommen.

Haben Sie Interesse an einer Antlitzdiagnostik? Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Frau Mag. Habermann in der St. Rochus Apotheke in Wien!

Ein kurzer Überblick über die 12 wichtigsten Mineralstoffe nach Dr. Schüßler

Nr. 1 Calcium fluoratum
Beschreibung: Wichtiges Mittel für die Elastizität, bildet die Knochenhüllen, Bänderschwäche, Krampfadern, Organsenkung, Haltungsschwäche, bildet den Zahnschmelz, Nägel (sehr biegsam oder ganz hart), Schrunden, Risse in der Haut, Hornhaut

Nr. 2 Calcium phosphoricum
Beschreibung: Bildung der Knochenzellen, blutbildend, Knochenbrüche, Zähne (innen), Muskelkrämpfe, zu schneller Pulsschlag, wichtig in der Schwangerschaft, bellender Husten (der Kinder) Bedürfnis nach pikanten Speisen: Senf, Ketchup, Geräuchertes

Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Beschreibung: Transportschiff im Körper - besonders für den Sauerstoff, beugt dem Muskelkater vor, niedriges Fieber, das Mittel für Entzündungen, das Mittel für die erste Hilfe; klopfende, pochende, hitzige Schmerzen, Müdigkeit, Konzentration Anmerkung: Kaffee, Tee und das Theobromin im Kakao verbrauchen viel von Nummer 3.

Nr. 4 Kalium chloratum
Beschreibung: Drüsenbetriebsstoff, weiche Schwellungen, zu dickes Blut, Couperose, Besenreiser, Hautgrieß, schleimiger Husten, nach Impfungen und medikamentöser Behandlung.
Anmerkung: elektromagnetische Belastungen und Milchprodukte verbrauchen viel von Nummer 4

Nr. 5 Kalium phosphoricum
Beschreibung: Energiesalz und fürs "Gehirnschmalz" (lezithinbindend), Fiebermittel ab 38,5°, wirkt antiseptisch, Zahnfleischbluten (lange Zahnhälse), Mundgeruch - trotz Zähneputzen, Platzangst (traut sich nicht allein über einen großen leeren Platz gehen)

Nr. 6 Kalium sulfuricum
Beschreibung: Dieser Mineralstoff bindet den Sauerstoff in der Zelle. Ein Mangel an diesem hat ein übersteigertes Bedürfnis nach frischer Luft zur Folge. Lufthunger, Claustrophobie, bei Abschuppungsprozessen der Haut, Völlegefühl nach dem Essen, Darmpilz, vorhandener Muskelkater

Nr. 7 Magnesium phosphoricum
Beschreibung: Für die unwillkürlichen Körperfunktionen (z.B. Herz, Nerven, und Drüsen), Verlegenheitsröte, Kopfschmerzen, bei kolikartigen Beschwerden, Gase austreibend, entkrampfend, Menstruationsbeschwerden, wehenunterstützend, Schokoholiker haben einen großen Magnesiummangel

Nr. 8 Natrium chloratum
Beschreibung: Entgiftend, bildet den Schleimstoff, macht Fremdstoffe unschädlich und ausscheidungsfähig, Insektenstiche, Allergien, Verbrennungen, Fließschnupfen, Bluthochdruck (nie auf Medikamente verzichten), Schlundbrennen (wenn’s heraufbrennt), Gelenke knacken.

Nr. 9 Natrium phosphoricum
Beschreibung: Entsäuernd, reguliert den Säure- und Fetthaushalt im Körper, regt den Stoffwechsel an, bei Müdigkeit und großer Mattigkeit, Akne, Pickel, verstopfte Talgdrüsen, fettes und "trockenes" Haar, Hunger nach Süßigkeiten und Mehlspeisen, Heißhunger, Sodbrennen (wenn’s unten brennt)

Nr. 10 Natrium sulfuricum
Beschreibung: Entschlackend, fördert die Ausscheidung von verschlackten, abbaunotwendigen Gewebeteilen (entzieht den Schlacken das Wasser), die Leber baut mit Hilfe dieses Mineralstoffes Gifte in unschädliche Stoffe um, Fieberblasen, Herpes, Tränensäcke, geschwollene Beine und Hände oder Finger, Erfrierungen (Salbe)

Nr. 11 Silicea
Beschreibung: Baut das Bindegewebe auf bezüglich der Brüchigkeit, Bestandteil von Haaren, Nägeln, Nerven ("Nerverl"), bei Bluterguß, blauen Flecken, Lichtempfindlichkeit, unangenehm riechender Schweiß, Leistenbruch, gereizte Nerven, Lärmempfindlichkeit, Zuckungen der Augenlider oder von Muskeln, Schwangerschaftsstreifen

Nr. 12 Calcium sulfuricum
Beschreibung: Chronische Eiterungen - baut Eiter überraschend schnell ab, Gicht, Rheuma, Angina

Wie werden Schüßler Salze eingenommen?

Drei Möglichkeiten der Einnahme haben sich bewährt:

  1. Lutschen der Mineralstofftabletten
  2. Auflösen der Tabletten in Wasser: Die Tagesdosis der Tabletten in drei Portionen teilen. Morgens, mittags und abends jeweils eine Portion in einem Glas Wasser auflösen, in kleinen Schlucken trinken.
    Hinweis: Schüßler Salze nicht direkt nach dem Essen einnehmen, da die Schleimhaut zu diesem Zeitpunkt nicht aufnahmefähig ist.
  1. Antlitzdiagnostik
    Die Antlitzdiagnostik zeigt unseren erfahrenen Beraterinnen welche Mineralstoffmängel jeweils vorliegen. Sie können daraufhin Einnahmeempfehlungen für die Mineralstoffe geben. Um Mängel gut erkennen zu können, ist es wichtig ohne Make-up zur Diagnostik zu kommen, da Mängel über Färbungen, Strukturen, Falten und Spannungszustand der Haut ermittelt werden.

Haben Sie Interesse an einer Antlitzdiagnostik?

Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Frau Mag. Habermann.